Geschenk

Eltern möchten lieber Sinnvolles schenken, bei dem das Kind nebenbei etwas lernt. Wie findet sich also noch ein passendes Weihnachtsgeschenk mit pädagogischem Mehrwert?

Anderen eine Freude machen

„Beim Schenken geht es zuerst einmal darum, anderen eine Freude zu machen und langgehegte Wünsche zu erfüllen, auch wenn diese vielleicht von den eigenen Vorstellungen abweichen“, sagt Melanie Rausch, pädagogische Leitung beim Bildungsunternehmen tutoria. Um lange Gesichter unter dem Weihnachtsbaum zu vermeiden, sollte man deshalb eine Mischung finden aus dem, was man selbst für sinnvoll hält und dem, was sich die Kinder wünschen. Geht es nicht um die eigenen Kinder, macht es Sinn, seine Geschenkidee vorher mit den Eltern abzustimmen.

Geschenke für jedes Alter

Geschenke sollten immer altersgerecht sein und der geistigen Entwicklung des Kindes entsprechen. Bei kleinen Kindern fördert einfaches Spielzeug wie Bauklötze oder Knete die Kreativität oft besser als explizites Lernspielzeug. Dies trägt zwar das Prädikat „pädagogisch wertvoll“, lässt oft aber nur wenig Spielraum für eigene Ideen und Wege. Ein Klassiker für alle Altersstufen sind nach wie vor Bücher, ob zum Vorlesen, Selberlesen oder in Form von Hörspielen. Alternativ eignet sich für Schulkinder auch das Abonnement einer Kinderzeitschrift, beispielsweise ein Wissens- oder Tiermagazin. Neugierige Kinder werden mit Experimentierkästen, bei denen sie ganz nebenbei spielerisch lernen, ihre Freude haben. Dank Internet sind all diese Geschenke auch noch wenige Tage vor Weihnachten einfach zu bekommen.

Erlebnisse schenken

Eine tolle Last-minute-Alternative zu Spielzeug und Co. sind Erlebnisgeschenke, bei denen man gemeinsam etwas unternimmt. Das können Karten für einen Zirkusbesuch sein, ein gemeinsamer Ausflug in ein spannendes Museum oder bei älteren Kindern auch ein Konzertbesuch des Lieblingsstars. „Geschenke sollten immer die Aktivität anregen und dauerhaft Freude machen. Schon das Spielen allein fördert die Fantasie und Intelligenz des Kindes“, sagt Melanie Rausch von tutoria. „Das kostbarste Geschenk überhaupt ist jedoch, zusammen Zeit zu verbringen – egal, ob bei einem gemeinsamen Brettspiel, beim Vorlesen oder auf einem Ausflug mit der ganzen Familie.“

FAQ
  Tutoria verändert sich und die Matching Plattform, wie ihr sie kennt, zieht um zu jetztnachhilfe.de. Das können und wollen wir nicht ohne euch machen. Deshalb wollen wir euch die Möglichkeit geben mit euren Profilen zu jetztnachhilfe.de umzuziehen. Dort könnt ihr wie gewohnt Nachhilfe anbieten und Schüler können euch kontaktieren. Allerdings bieten wir euch jetzt noch mehr auf euren Profilen, damit ihr noch besser Schüler finden könnt.
Auf euren Profilen könnt ihr jetzt:
  • angeben, wann ihr Zeit für Nachhilfe habt. Eure Schüler können so direkt sehen, ob es zeitlich bei euch passt!
  • mehr über euch erzählen! In eurem Profil haben wir zwei Stellen für euch geschaffen an denen ihr euch vorstellen könnt. Einmal gibt es die Kurzvorstellung, wo ihr euch in 300 Zeichen beschreiben könnt und dann eine ausführliche Beschreibung.
  • über jedes Fach, das ihr unterrichtet einen Text schreiben. Dort könnt ihr über eure Art Nachhilfe zu geben schreiben und genau erklären, warum ihr für dieses Fach qualifiziert seid. Zudem gibt es eine neue Box, in der ihr eure Stärken in dem Fach beschreiben könnt. Also welche Themen liegen euch besonders gut?
  • euren Bildungsweg genauer beschreiben und könnt so eure Qualifikationen besonders hervorheben.
  • Dokumente zur Verifikation hochladen
Dein Profil kannst du hier überarbeiten Profil Bearbeiten
  Alles funktioniert, wie ihr es schon gewohnt seid. Ihr müsst nichts mehr machend und werdet dann von Schülern oder deren Eltern kontaktiert, wenn diese Interesse haben, bei dir Nachhilfe zu nehmen. Wir haben einige neue Funktionen für euch, über die ihr unter der Frage Was passiert mit tutoria? Informiert werdet. Und natürlich auch per E-Mail.
  Ihr könnt weiterhin nach Nachhilfelehrern bei euch in der Nähe suchen und dabei nachfolgenden Kriterien suchen: Stadt, Klasse, Fach und zeitliche Verfügbarkeit. Wenn ihr einen Nachhilfelehrer gefunden habt, der euch interessiert, könnt ihr euch registrieren, um diesen Lehrer kontaktieren zu können. Wenn der Lehrer Zeit für euch hat und alles passt, könnt ihr mit der Nachhilfe starten. Wann und wo ihr euch trefft, und wie ihr die Bezahlung regeln möchtet, könnt ihr gemeinsam entscheiden.
Du kannst dein Profil unter folgendem Link löschen Profil Löschen
Dein Profil kannst du hier überarbeiten Profil Bearbeiten